Flyer
Facebook Event Link
  • Hardcore-Metal
  • Indie-Rock
  • Rockabilly
  • Sixties

5,-EURO
Freitag 22:00 Uhr

26.04.

Gitarre, sonst nichts!!!

Old School Hardcore, Metalcore, Nu-Metal & Punk

Auf zu: "Gitarre! Sonst nichts!!!". Erneut wird die Röste mal etwas anders gerockt! Hier werdet ihr wieder den ganzen Abend im Salon mit dem Besten aus Old School Hardcore, Metalcore, Nu-Metal & Punk versorgt! Schön familiär abdrehen!


Flyer
Facebook Event Link
  • Club
  • Konzert-Live

AK: 12 €/9 € // VVK: 9 €/7 €
Samstag 21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)

Mr. Voodoo & die feinen Herren

Live Concert / +Aftershow

Ein Stück New Orleans ist mit auf der Bühne, bereitet den Boden, trägt. „Mr. Voodoo & die feinen Herren“ sind zuvorderst erdig und kraftvoll. Die originale und meisterhaft gespielte Hammond-Orgel steht im Zentrum ihrer Musik und wird nicht weniger meisterhaft umspielt von Schlagzeug, Saxophonen und Stimme. Ein konzertanter Jahrmarkt. Vielschichtig, phantasievoll, überraschend. Ein varietéhaftes Konzert! Und durchaus tanzbar! Mr. Voodoo & Die feinen Herren spielen ihre Musik, so wie man

Ausbruchpläne schmiedet, die ins Leben führen…

Zur Aftershowparty steht DJ Lovebringer Harris an den Musikabspielgeräten.


Flyer
Facebook Event Link
  • Konzert-Live
  • Partyclassics
  • Pop

Samstag 19:00 Uhr

04.05.

May the 4th be with you!

Al Gore, Hartmut und Freunde, Bauschaum

In Sachsen stehen 2019 die Landtagswahlen an, das betrifft natürlich auch unser schönes Vogtland. Gruselige Aussichten in Zeiten, in denen blaue Kobolde eine „schwarze Liste für unseriöse Pressevertreter“ (1) fordern und dunkelgrüne Gremlins im Speckfettbemmenrausch von der Streichung lächerlich geringer Gelder zum „K(r)ampf gegen rechts“ (2) träumen. Rotbäckige Mütterchen an runden Tischen der Appeasement-Politik frönend ihren Kaffee schlürfen und plötzlich unkoordiniert jemand was vom Aufstehen schreit, aber haben wir nicht alle Rücken? (Laut Jens Spahn in 10 Jahren heilbar! Doch liebe im Vogtland beheimatete Menschen, wir lassen euch nicht damit alleine! Wir - Die PARTEI KV Vogtland - stellt sich dem entgegen und bietet euch einen Abend voller Spiel, Spaß, Spannung und Bier - gerne auch im sitzen. Wir werden uns ebenfalls zur Wahl stellen und wir bekämpfen mit euch gemeinsam diese dunkle Bedrohung!

Al Gore, Hartmut und Freunde, Bauschaum


Flyer
Facebook Event Link
  • Konzert-Live

Freitag (Einlass 19:00 Uhr)

10.05.

Vor Freude L*Abore Festival 2019

Nachwuchs Wettbewerb L*Abore Festival 2019, Running Order: 20:00 Heliod // 20:45 Abgelenkt // 21:30 Factory Inside // 22:15 Ben Kollec // 23:00 The Schady Grey - Niederlande - Headliner // 23:45 Jury // 00.00 DJ Koyjote /// Zusammenarbeit: Borwaerk e.V. Netzschkau, Ars Vitae e.V. Rodewisch, Alte Papierfabrik e.V. Greiz, Café Wagner e.V. Jena, L'abore Festival e.V. und Alte Kaffeerösterei e.V. Plauen.


Flyer
Facebook Event Link
  • Indie-Rock
  • Konzert-Live
  • Pop

AK: 10 € / 7 € ermäßigt /// VVK: 7,70 € / 5,50 € ermäßigt
Freitag 21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)

Orph

Live Concert

Orph kommen nach Plauen! Am 17. Mai stehen sie in der Alten Kaffeerösterei auf der Bühne. "Herrlich opulent inszenierter Indie-Pop. Achtziger Jahre Echo, voluminöser Chorgesang und glasklare Synthies. Ein brillanter Reigen träumerischer Feinschmecker-Sounds, zu denen sich formidabel in eine goldstrahlende Fantasiewelt träumen lässt." -- INTRO "The Pyramid Tears Of Simba‘ it’s an epic pop gem for all lovers of M83-like cinematic sounds and visions." -- NBHAP "Ein bisschen verrückt, und bestimmt irgendwann einmal unvergessen!" -- PRO 7 // Orph ist Band und visuelle Kunstform zugleich. Gegründet 2007 von Marco De Haunt und Hendrik Winter entwickelt Orph seither eine Mixtur aus Pop, Folk und Punk-Appeal und gießt all diese Stile zu einem wundervoll zeitgeistigen Dreampop. 2012 veröffentlichten Orph ihr Debütalbum „Poems For Kui“ beim Hamburger Label DevilDuck Records. Es folgten Konzerte auf namhaften Festivals (BOOTBOOHOOK, REEPERBAHN FESTIVAL, MAIFELD DERBY, ORANGE BLOSSOM SPECIAL…) sowie Supportshows für CASPER und PHILLIP BOA AND THE VOODOOCLUB und ein Rockpalast Spezial, kurzum etablierten sich Orph Stück für Stück in der deutschen Indie-Pop-Szene. Die Band liebt die exzentrisch-phantasievolle Schnittmenge zwischen Pop und Kunst. In einer Zeit, in der Indie mehrheitlich für asketischen Intellektualismus steht, lässt Orph opulente Paradiesvögel fliegen.

Nun erscheint mit THE PYRAMID TEARS OF SIMBA eine Pop-Science-Fiction-Reise und die aufregende Weiterführung ihres Debüts. In neuer Besetzung erzeugen Orph nun ein großartiges Bild in den schönsten Farben des Pop. Mäandernde Songzyklen in einer cineastischen Reise, die weder Raum noch Zeit kennt, schicken unsere Gedanken auf Wanderschaft.


Flyer
  • Club
  • Dubstep-DnB
  • Electro-Techno
  • Funk-Soul-Disco
  • HipHop-MashUp-RnB-Rap
  • Hits
  • Partyclassics
  • Pop

Samstag 22:00 Uhr

18.05.

ABIn den Sommer

Die SchülerInnen der BSZ Anne Frank laden zum Tanz ein! Ihr Motto: "Love, Peace & Summer"! Schnapp Dir einen Cocktail und genieße den Sommer mit uns! // Saal: 80er, 90er, 2000er & Summer-Hits (DJ Linar & Burnie Stinson) // Salon: Black & Hip Hop (DJ Blackpete & Smash)

DJ Linar & Burnie Stinson

DJ Blackpete & Smash


Flyer
Facebook Event Link
  • Club
  • Dubstep-DnB
  • Electro-Techno
  • Minimal-House

Freitag 22:00 Uhr

24.05.

Audioplex #4

20 Jahre CCC & Catalyzed Crew

Wir sind nun angekommen auf dem Planeten der Kannibalen und werden direkt zum Treffen mit unseren Lieblingsköchen eingeladen. Dabei werden wir nicht nur durch Cannibal Cooking Club verköstigt, sondern zelebrieren auch gleich ihr Jubiläum. Denn CCC beglücken uns schon seit 20(!!!) Jahren mit leckeren Frequenzen, scharfen Beats und deliziösen Sounds. Da ihre stetige Präsenz damals in der Röste startete, gibt es kein besseren Ort dies hier zu feiern. Zugleich feiern wir auch die Premiere der Catalyzed Crew im 2. Floor, welche euch mit kranken Dubstep und harten D'n'B richtig einheizen werden. Ein Mix aus frischen Produzenten und DJs geben für euch richtig Gas!! In dem Sinne, laugh, love, eat and dance!

Saal: Cannibal Cooking Club

Salon: Catalyzed Crew


Flyer
  • Club
  • Dubstep-DnB
  • Funk-Soul-Disco
  • HipHop-MashUp-RnB-Rap
  • Reggae-Dancehal

5,-EURO
Samstag 22:00 Uhr

25.05.

Fette Fatsche

HipHop, Deutsch-Rap, Funk, Soul, BigBeat, Groove, Futurebeat, Drum&Bass, Dub

HipHop und Rap trifft Drum&Bass und Dub: zwei Floors, zwei Spielwiesen - für die Sounds von Subkulturen, die schon immer und ewig eng miteinander verbunden sind. Ob BOOM-TSCHAK, BOOM-TSCHAK oder BOOMBOOM-TSCHAK, BOOMBOOM-TSCHAK – die DJs deines Vertrauens rocken die funky Beatz, ganz egal ob Kopfnicker oder Gummitwister.


Flyer
Facebook Event Link
  • Konzert-Live
  • Rockabilly

Abendkasse 23€ (oder Karten im VVK auf Eventim erhältlich)
Samstag 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

Koffin Kats

Psychobilly aus USA

 


Flyer
  • Konzert-Live

Freitag

30.08.

rampa zampa

festival 2019

Siena Root spielt nicht nur Rockmusik im Stile der 60er- und 70er-Jahre, sondern ist der Inbegriff des Retro-Rock. Die Gruppe veröffentlicht ihre Alben unter anderem stilecht auf Vinyl. Zudem sieht sie aus, als wäre sie mit ihrem 70er-Jahre Bus und der passenden Kleidung aus der Vergangenheit gekommen. Dazu ist ihr stimmiger Sound so gut, dass die Truppe zweifellos zu den großen Bands der Retro-Rock-Szene zählt.Siena Root wurde in den späten 90ern in Stockholm gegründet. Der Name bezieht sich auf die italienische Stadt, da die Band ihre Musik mit den warmen Farben von Siena in Verbindung bringt. 2004 kam mit „A New Day Dawning“ das Debütalbum auf den Markt. Seitdem sind die schwedischen Musiker fleissig am Arbeiten und veröffentlichen bis heute regelmäßig Album für Album.Siena Root begeistert mit einer Mischung aus Psychedelic Rock, Hard Rock und Progressive Rock. Nun sind die Musiker wieder auf Tour und haben viele tolle Songs im Gepäck, die Nostalgie aufkommen lassen.


Flyer
  • Konzert-Live

Samstag

31.08.

rampa zampa

festival 2019

Coogans Bluff wurde von den Brüdern Charlie Paschen und Willi Paschen sowie Clemens Marasus und Thilo Streubel gegründet. Die ersten Jahre spielten die Jungs eine Mischung aus Stoner Rock und Punk, veröffentlichen einige EPs in Eigenregie (Teach Me Tiger 2003, Flex till Death 2004) und spielten etliche Shows in ganz Deutschland. 2006 veröffentlichte die Band die EP Fisch auf dem italienischen Label Morgana Records.